Bitte um Hilfe bei der Artenbestimmung Malawi wahrscheinlich Labidochromis Perlmutt

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema, welches 248 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von KattiHD.

    • Neu
    • Hilfreichste Antwort

    Hi

    kann es nicht sein dass ein Mix zwischen saulosi und perlmut ist

    Das wird Dir leider seriös keiner beantworten können. Natürlich ist es möglich, aber bestimmt könnte man das nur dann sagen, wenn zb. die Hybriden aus einem Aquarium stammen in dem nur oder genauer gesagt nur diese zwei Arten schwammen.

    Möglich auch das der Aquarianer von dem Du die Fische hast selber schon Hybriden hatte die dann mit welcher Art auch immer abgelaicht haben.


    Wie oben schon gesagt, es spricht nichts dagegen den ja durchaus gesunden Fischen ein Aquarium (Heim) zu bieten. Nur und da sie sicherlich auch fertil sind, wäre auf jeden Fall mit Hybridennachwuchs zu rechnen, den man dann auch nicht einfach so abgeben kann. Optimal wäre es sicherlich wenn zb. Räuber mit im Aquarium wären die den Nachwuchs fressen. Aber das ist bei der Aquariengröße nicht machbar.


    handelt es sich auch um pure Yellows?

    Nach meiner Meinung sind das Labidochromis Yellow.

    .

  • Hallo Katja,


    Ich sehe das so wie Jörg, letztlich spielt es ja auch keine Rolle welche die Ursprungsarten beteiligt waren.


    Die yellows sind auch yellows, je nach Fundort können auch senkrechte Bänder zu sehen sein wie auf deinem Bild zu erkennen ist. Auch das insbesondere bei dominanten Tieren die Kiemendeckel leicht rußig werden ist oft zu beobachten. Leider wurden in der Vergangenheit die verschiedenen Fundorte nicht immer rein gehalten und gezüchtet, daher rührt das unterschiedliche Aussehen.


    Gruß, Christian

  • KattiHD

    Hat einen Beitrag als hilfreichste Antwort ausgewählt.
  • vielen Dank an euch, jetzt bin ich mir sicherer und beobachte den Nachwuchs genauestens. Und wenn sie h in meinem Freundeskreis einer wirklich dafür interessiert oder es weiter sagt, weiße ich selbstverständlich darauf hin dass er die nicht zu reinen Züchtungen dazusetzen tut. Ich denke ich persönlich kann damit leben und will ja den Tieren einfach ein artgerechtes zu Hause bieten. Von daher macht mir das nichts aus, solange die Gruppe harmonisch ist und alle gesund. Ich denke für die Zukunft Ehrlichkeit währt am längsten. Mir hätte der von dem ich die Fische gekauft hat das sagen können dann hätte ich jetzt net drei Fragezeichen im Gesicht gehabt🫣

    Er wusste zwar dass ich offen bin für die zweite Art die zu den Yellows dazukommt. Denn bei 350 Liter bin ich eingeschränkt. Aber ich hätte tatsächlich mit einer ausgefallenen kleineren Mbuna Art gerechnet. Da das bei ihm im 240 Liter Becken mit weniger Aufbauten als bei mir geklappt hat, dachte ich, ich habe 110 Liter mehr und für mich als Anfänger ist es am wichtigsten dass alle gesund sind und ich alles gut händeln kann. Das wären meine Gedanken 😊

    Aber für jetzt freue mich mich trotzdem wahnsinnig über die tollen lebendigen Fische.

    Ich passe dann eben auf den Nachwuchs auf und kontrolliere und beobachte


    Danke an euch!!!!