Aquarium Glaser Newsletter Extra KW3/2023

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 241 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von -Joerg-.

  • Aquarium Glaser Newsletter Kalenderwoche 3 2023


    Lamprologus brevis



    Schneckenbuntbarsche sind faszinierende Tiere. Sie haben sich leere Schneckenhäuser - im Tanganjikaseee gibt es große Ansammlungen leerer Häuser von Schnecken der Gattung Neothauma - als Lebensmittelpunkt erkoren. Neothauma-Schnecken sind mit 4-5 cm Durchmesser relativ große Schnecken aus der Verwandtschaft der Sumpfdeckelschnecken. Im Aquarium sind Schneckenbuntbarsche aber auch mit anderen Schneckenhäusern vergleichbarer Größe, z.B. Weinbergschneckenhäusern, die man jederzeit im Lebensmittelhandel kaufen … Weiterlesen

  • Aquarium Glaser Newsletter Kalenderwoche 3 2023 (2)


    Corydoras condiscipulus



    Nur äußerst selten gelangt dieser schöne, langschnäuzige Panzerwels zu uns, denn die Fanggebiete liegen weit abseits der gewöhnlichen Routen. Die Art wurde zwar erst 1980 wissenschaftlich beschrieben, bekannt ist sie aber schon deutlich länger. Denn bereits 1972 fiel bei der Untersuchung des Corydoras-Materials der Art Corydoras oiapoquensis auf, dass es neben rundschnäuzigen Tiere (das sind die „echten“ Corydoras oiapoquensis) auch … Weiterlesen

  • Aquarium Glaser Newsletter Kalenderwoche 3 2023 (3)


    Symphysodon aequifasciatus „Royal Green Tefé“



    Die Könige der Diskusfische sind die „Royal“-Varianten. Als Royal bezeichnet man einen Diskus, wenn sich grüne oder blaue Zeichnungselemente über die gesamte Körperfläche ziehen. Unter den Grünen Diskus ist der Royal von Tefé in Brasilien (das ist zugleich eine der Typuslokalitäten von S. aequifasciatus, also der Fundort, von dem die der wissenschaftlichen Beschreibung zugrunde liegenden Tiere gesammelt wurden) der legendär … Weiterlesen


    ----------------------


    Sturisomatichthys sp. Kolumbien II



    Die Störwelse gehören zu den beliebten und gut züchtbaren Harnischwelsen. Schon fast 50 Jahre ist z.B. der Hochflossen-Störwels (Sturisomatichthys festivus) in kontinuierlicher Zucht, Wildfänge dieser Art gibt es nur sehr selten. Bei anderen Arten existieren Wildfänge und Nachzuchten nebeneinander im Hobby. Früher verstand man unter Sturisomatichthys vor allem eine Art, nämlich den relativ kleinen S. leightoni, wärend die anderen, größer … Weiterlesen