Aquarium Glaser Newsletter Extra KW27/2022

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 309 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von -Joerg-.

  • Aquarium Glasers Newsletter Kalenderwoche 27 2022


    Cynodon gibbus



    Nur äußerst selten gelangt dieser "Vampir-Raubsalmler" in unsere Becken, denn diese Art ist extrem empfindlich. So freut es uns natürlich besonders, dass unsere Exemplare sehr stabil und kerngesund sind. Wir haben die Tiere aus Peru erhalten. Cynodon gibbus ist ein Raubfisch, der sich von kleinen Fischen ernährt. Die Art ist sehr weit im Amazonas und Orinoko verbreitet. Die Maximallänge liegt … Weiterlesen

  • Aquarium Glasers Newsletter Kalenderwoche 27 2022 (2)


    Paracheirodon innesi Wild



    An diesen Neons ist doch nichts besonders, denken Sie? Doch! Es handelt sich nämlich um Wildfänge aus Peru. Wenngleich sicher 99,99% aller weltweit gehandelter Neons Nachzuchtexemplare sind, es gibt sie auch noch sehr häufig in der Natur. Und als gute Botschafter ihrer Art kommen sie, wenn auch selten, zu uns. Interessant ist, dass die Wildfänge - im Gegensatz zu ihren … Weiterlesen

  • Aquarium Glasers Newsletter Kalenderwoche 27 2022 (3)


    Pygocentrus ternetzi



    Um es gleich zu sagen: ja, wir wissen auch, dass die Art P. ternetzi derzeit von den meisten Ichthyologen als Synonym zu P. nattereri gesehen wird. Diese Einschätzung beruht darauf, dass der „echte“ Pygocentrus nattereri die gelbbrüstige Art aus dem Einzug des Rio Paraguay sei (Typuslokalität des 1858 von Kner beschriebenen P. nattereri sind Cuiabá und Mato Grosso in Brasilien), … Weiterlesen


    ----------------------


    L90a Panaque bathyphilus



    Der großwüchsige, großartige Panaque bathyphilus ist sehr variabel gefärbt. Wir haben zur Zeit ganz prachtvolle 16-20 cm lange Tiere im Stock. Damit sind sie etwa halbwüchsig, als Maximallänge für P. bathyphilus werden ca. 60 cm angegeben. Es versteht sich also von selbst, dass diese großen Fische nur in großen Aquarien gepflegt werden sollten. Wie alle Panaque ist auch P. bathyphilus … Weiterlesen