Es gibt 41 Antworten in diesem Thema, welches 1.171 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Maggi.

  • Hallo zusammen,

    so jetzt habe ich die richtige Möglichkeit zu schreiben gefunden:) Ich habe einen Otopharynx der sich bei einer Rangelei verletzt hat und auf dessen Flanke schon eine leichte weiße Schicht( vermutlich Pilz) zu sehen ist. Ansonsten ist er dunkel gelb wie sonst auch. Habt ihr Erfahrungen mit dem Mittel Esha 2000? Was haltet ihr davon, worauf wäre zu achten?


    Viele Grüße Sven

  • Hallo Sven

    Esha 2000 eignet sich bei Verletzungen eigentlich ganz gut, da es auch die Wundheilung unterstützt.

    Im Grunde kannst Du mit der Anwendung nicht viel falsch machen, da das Mittel eigentlich sehr gut verträglich ist und auch den Filterbakterien nicht schadet.


    Ich habe es bisher aber nur einmal eingesetzt und habe keine negativen Auswirkungen festgestellt. Das Mittel wirkte auch ganz gut bei einem Pilzbefall. Danach kannst Du auch Salz hinzugeben umd die Selbstheilung der Haut zu unterstützen.


    Siehe dazu auch hier: Salz als unterstützendes Heilmittel bei Fischen

  • Hallo Sven,


    .... worauf wäre zu achten?

    Esha 2000 enthält Kupfer. Zwar führt eine richtige Dosierung nur zu einer geringen Konzentration im Wasser, aber bei Welsen und Wirbellosen würde ich es deshalb nicht einsetzen, wenn es nicht unbedingt sein muss.

    Grundsätzlich würde ich den Fisch - sofern möglich - isolieren, damit die anderen Fische nicht durch die Medikamente belastet werden.

    Und falls das nicht gehen sollte, auf ein anderes Mittel setzen.

    Je nach dem wie schlimm es aussieht, würde ich erstmal mit Salz behandeln und ansonsten ein spezielles Antipilz-Mittel verwenden. So ein Breitbandmittel wie Esha2000 ist eher was für Fälle, wenn man keine DIagnose hat.

  • Dieses Thema enthält 39 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.