Aquarium Glaser Newsletter Extra KW31/2021

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 384 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von -Joerg-.

  • Aquarium Glasers Newsletter Kalenderwoche 31 2021


    Brycon amazonicus Colombia



    Zu den großen Salmlern des freien Wassers gehören die Arten der Gattung Brycon. 21 Arten östlich der Anden wurden in der letzten Revision von Flávio C. T. Lima unterschieden (es gibt weitere westlich der Anden). Ihre Bestimmung, besonders der Jungfische, ist mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden, denn sie werden gewöhnlich 30-40 cm lang und erwachsene Fische sehen ziemlich anders aus als … Weiterlesen

  • Aquarium Glasers Newsletter Kalenderwoche 31 2021 (2)


    Paracheirodon simulans



    Paracheirodon simulans ist der kleinste und zierlichste Neonfisch. Die Maximallänge beträgt 2,5 cm. Man sollte Paracheirodon simulans nicht mit Hemigrammus hyanuary verwechseln, der ebenfalls manchmal als "Grüner Neon" bezeichnet wird. Darum nennen manche Paracheirodon simulans den "Blauen Neon", aber im internationalen Handel hat sich "green neon" für die Art absolut durchgesetzt. Abgesehen von dieser sprachlichen Verwirrung kann man P. simulans … Weiterlesen

  • Aquarium Glasers Newsletter Kalenderwoche 31 2021 (3)


    Betta splendens Hellboy II



    Vor einiger Zeit stellten wir Ihnen schon einmal eine kurzflossige Kampffisch-Zuchtform („Pla Kat“) von Betta splendens als „Hellboy“ vor. (https://www.aquariumglaser.de/…llboy-und-giant-halfmoon/). Nun haben wir wieder Pla Kat unter diesem Namen aus Thailand erhalten, die sich jedoch von den ersten Hellboys farblich und bezüglich der Flossen unterscheiden. Die neuen Hellboys haben eine Halfmoon-Schwanzflosse, was bedeutet, dass bei völlig straff getragener Schwanzflosse die … Weiterlesen


    -----------------------------------


    Guppy Kohaku Koi Tuxedo



    Die Guppyzüchter sind zur Zeit wieder sehr aktiv und bringen neue, attraktive Stämme auf den Markt. Der Guppy Kohaku Koi Tuxedo vereinigt zwei besondere Merkmale in sich: den Kohaku-Faktor, der bewirkt, dass bei Männchen und Weibchen ein roter Kopf mit roter Schwanzflosse und rotem Rücken kombiniert auftritt; und den Elephant-Ear-Faktor, durch den die stark vergrößerten Brustflossen der Männchen farbig (gewöhnlich … Weiterlesen